Tour de Zwift Januar 2019

Zwift bietet mit der „Tour de Zwift“ zwischen 3. und 31. Januar 2019 allen Zwiftern die Möglichkeit bei 9 Etappen zusammen mit vielen anderen Fahrern alle 5 Zwift-Karten zu erkunden. Laut Zwift handelt es sich dabei um die größte Event-Serie des Jahres.

Tour de Zwift 2019

Tour de Zwift Januar 2019 Etappenplan:
Etappe 1: Watopia – Jungle Circuit (3. bis 4. Januar)
Etappe 2: New York – Everything Bagel (5. bis 6. Januar)
Etappe 3: London – Keith Hill After Party (8. bis 9. Januar)
Etappe 4: Watopia – Volcano After Party (11. bis 12. Januar)
Etappe 5: Richmond – UCI World Champs (15. bis 16. Januar)
Etappe 6: Watopia – Road to Sky (19. bis 20. Januar)
Etappe 7: Innsbruck – UCI World Short Lap (22. bis 23. Januar)
Etappe 8: London Loop with Box Hill Finish (26. bis 27. Januar)
Etappe 9: New York – Park Perimeter (29. bis 30. Januar)

Zusammenfassung: 3x Watopia, 2x London, 2x New York, 1x Innsbruck, 1x Richmond.

Wenn du alle 9 Etappen gefinisht hast, dann bekommst du die offizielle Tour de Zwift 2019 Radkleidung freigeschaltet.

Nach der 9. Etappe wird es zwei „Make-up“ Tage geben, an denen du die Etappen nachholen kannst, die dir noch fehlen.

Um den Fortschritt deiner Etappen im Überblick zu behalten, kannst du dich für die Tour de Zwift registrieren.

Zwift Kartenplan für Januar 2019

Bereits heute ist der Zwift Kartenplan für Januar 2019 aufgetaucht. Dieser zeigt euch an, an welchem Tag im Januar, welche Karte standardmäßig auf Zwift angeboten wird. Demnach gibt es an 15 Tagen die Karte Watopia, 9x London und 7x New York. Die Karten Innsbruck und Richmond sind für Januar leider nicht geplant.

Zwift Kartenplan Januar 2019

Zwift Karten und Strecken

Zwift hat über die letzten 4 Jahre die Auswahl an Karten und Strecken umfangreich ausgebaut. So könnt ihr inzwischen euer virtuellen Training auf Watopia, einer fiktiven Vulkaninsel, sowie den nachgebildeten Orten Richmond (USA), London (England), Innsbruck (Österreich) und New York (USA) absolvieren.

Jede Karte kommt mit einer Vielzahl von Strecken mit unterschiedlichen Distanzen und Höhenmetern. Welche das sind, könnt ihr hier auf dieser Seite nachlesen.

Bevor ihr mit der Fahrt beginnt, seht ihr auf dem Startbildschirm die Monatsansicht eines Kalenders, die euch verrät, an welchem Tag welche Karte beim freien Fahren dran kommt. Du kannst dann zwischen den einzelnen Strecken auf der Karten auswählen, ob du lieber eine flache oder profilierte Runde drehen willst.

Falls dir die aktuelle Karte gerade nicht zusagt und du lieber eine andere Fahren möchtest, dann kannst du bei den Events nachsehen ob zeitnah eine Gruppenfahrt oder Rennen auf einer anderen Karte stattfindet.

Watopia – Die beliebteste Zwift Welt 

Bei Watopia wird schnell klar, dass es sich dabei um eine sehr beliebte Strecke handelt. Sie wurde eigens für Zwift erschaffen, liegt laut Strava irgendwo in Ozeanien in der Nähe von Australien und wartet mit diversen Bergen auf Dich. Außerdem kannst Du auf einem Alpenpass fahren, der sich Alpe du Zwift nennt. Es gibt natürlich Gründe, warum die Nutzer so gerne in Watopia unterwegs sind, denn hier kannst Du nicht nur auf Bergen, sondern ebenfalls unter Wasser fahren. Immer wieder sorgen Updates dafür, dass noch weitere Strecken zu Zwift Watopia hinzukommen. Doch einige Strecken werden erst freigeschaltet, wenn Du das zehnte respektive zwölfte Level erreicht hast. In Watopia kannst Du momentan 19 Routen nutzen. Die gewünschten Routen kannst Du im Startmenü anklicken. Sobald Du eine gefunden hast, klickst Du sie einfach nur an, damit die Fahrt beginnen kann.

Streckenname Streckenlänge (km) Höhenmeter (hm) fahrbar ab Level
Hilly 9,1 100,0
Flat 10,3 54,0
Figure 8 29,8 234,0
Mountain 29,5 671,0
Mountain 8 32 677,0
The Pretzel 72,2 1333,0
Mega Pretzel 107,0 1642,0
Volcano Flat 12,4 50,9
Volcano Circuit 4,3 20,4
Three Sisters 48,3 896,7
Big Loop 42,8 663,0
Road to Ruins 30,0 275,0
Jungle Circuit 19,8 275,0 10

Watopia Erweiterung: Alpe du Zwift

Diese Karte befindet sich seit Juni 2018 auf Watopia und ist eine Nachbildung von Alpe d’Huez, dem wohl bekanntesten Anstieg der Tour de France.

Ingo Quendler von enjoyyourbike.com zeigt euch in seinem Video Alpe du Zwift:

Streckenname Streckenlänge (km) Höhenmeter (hm) fahrbar ab Level
Road to Sky 19,4 1144 12
Tour of Fire and Ice 25,1 54,0 12
Four Hoursemen 89,3 2100 12

London – Mit Zwift die Strecken durch London erkunden

Bei Zwift hast du in der Welt London, die Möglichkeit Teile der olympischen Strecke von 2012 zu erkunden. Spannend wird es auf dem Box Hill, der mit etwa 155 Höhenmeter eine Herausforderung ist. Seit Anfang des Jahres 2018 stehen auch den Keith Hill, der mit 228 Höhenmetern auf Dich wartet. Außerdem ist es Dir auch möglich, durch einen Teil der U-Bahn Londons zu fahren. Nutze die dreizehn Routen in der Zwift Welt London.

Zwift London Screenshot 1
Zwift London Screenshot 1.
Zwift London Screenshot 2.
Zwift London Screenshot 2.
Zwift London Screenshot 3
Zwift London Screenshot 3.
Streckenname Streckenlänge (km) Höhenmeter (hm)
Loop 14,9 220,0
Classique 5,4 19,0
Surrey Hills 40,9 889,7
Greatest London Loop 25,9 357,2
London 8 20,3 238,0
Triple Loops 40,9 563,3
PRL Half 69,0 954,0
Greater London Flat 11,6 52,4
Greatest London Flat 23,5 159,0
PRL Full 173,0 2496,0
Greater London 8 23,8 276,7
Greater London Loop 21,2 257,2
The London Pretzel 55,7 573,6

Richmond – Die Zwift Strecke durch die Welt Richmond

Auch durch die WM-Strecke des Jahres 2015 in Richmond (USA) kannst Du fahren. Diese Strecke ist eher flach und bietet keine besondere Herausforderung, zumindest nicht für geübte Fahrer. Es gibt hier aber dennoch einen Hügel mit etwa 65 Höhenmetern. In Richmond kannst Du derzeit drei Routen auswählen, um die Umgebung zu entdecken.

Streckenname Streckenlänge (km) Höhenmeter (hm)
Full Course 16,3 142
Hilly 9,2 124
Flat Loop 5,1 11

Innsbruck – Durch die WM-Strecken in Innsbruck radeln

Die WM 2018 in Innsbruck hat sich als sehr schwierig erwiesen. Probiere es selbst aus, indem Du Dich auf Dein Rad schwingst, aber Dein eigenes Zuhause dafür nicht verlassen musst. Doch im Vergleich zu Richmond gibt es in Innsbruck eine sehr steile Strecke, die 7,9 Kilometer lang ist und mit einem durchschnittlichen Anstieg von 5,7 Prozent auf Dich wartet. Traust Du Dir das zu? Es ist ja auch möglich, dass Du schon sehr trainiert bist und nach einer noch größeren Herausforderung suchst. Entscheide Dich in diesem Fall für die sogenannte Höttinger Höll, die sich am Ende befindet. Sie ist 2,7 Kilometer lang, doch der Anstieg erfolgt bis maximal 25 Prozent. In dieser Welt kannst Du fünf Routen nutzen und testen, wie fit Du bist.

Streckenname Streckenlänge (km) Höhenmeter (hm) fahrbar ab Level
2018 UCI Worlds Short Lap 23,6 487
Achterbahn 47 989
Innsbruckring 8,8 72
Lutscher 24,2 823
Lutscher CCW 22,3 821

New York City – Strecken rund um den Central Park nachfahren

Auf der nachgebildeten Karte „New York“ kannst du bei Zwift Teile des Central Parks abfahren. Neben der klassischen Central Park Runde gibt es auch abgefahrene Strecken, bei denen du auf futuristischen Luftautobahnen parallel zu Schwebebahnen die Skyline zwischen den Wolkenkratzern von New York City erkunden kannst.

Zwift New York Screenshot 1
Zwift New York Screenshot 2
Zwift New York Screenshot 3
Streckenname Streckenlänge (km) Höhenmeter (hm) fahrbar ab Level
The 6 Train 6,4 61
Mighty Metropolitan 20,0 307
Laguardia Loop 2,8 23
Knickerbocker 22,5 346
Astoria Line 8 11,5 129
The Highline 10,5 175
Rising Empire 20,7 362
Grand Central Circuit 6,8 137
Everything Bagel 34,2 525
Park Perimeter Loop 9,7 120
Lady Liberty 12,3 197