Zwift Bologna: Erste Etappe der Giro 2019

Passend zur 102. Ausgabe der Giro d’Italia, die dieses Wochenende am Samstag den 11. Mai 2019 startet, wird es für Zwift eine neue Strecke geben: Zwift Bologna.

Dabei handelt es sich um die erste Etappe der Giro 2019 von Bologna nach San Luca, eine Zeitfahrstrecke, die eine Länge von 8,2 km umfasst.

Los geht es im Herzen von Bologna, dem Mittelpunkt Piazza Maggiore. Die Strecke beinhaltet die beiden bekannten Touristenattraktionen Basilica di San Petronio und Fountain of Neptune. Danach geht es über Kopfsteinpflaster entlang an die Porta San Felice – das westlichste Tor Bolognas aus dem Mittelalter – zurück auf eine Straße. Beim Arco del Meloncello verläuft die Strecke nach rechts zu einem 233m Anstieg für die letzten 2,1km nach San Luca.

Giro d’Italia TT Challenge auf Zwift

Die neue TT-Strecke Zwift Bologna kann ab dem 11. Mai 2019 bei der Giro d’Italia TT Challenge auf Zwift gefahren werden. Diese Challenge geht bis zum 2. Juni. Finisher können einige schöne in-game Preise abstauben.

Wenn du die Zwift Challege schon zwischen dem 11. und 13. Mai absolvierst, dann kommst du in einen Lostopf für ein Real-Life Gewinnspiel. Dabei gibt es das offizielle Leader Trikot „Maglia Rosa“ signiert vom Giro 2019 Sieger zu gewinnen.

Weitere Details zur Zwift Giro Challenge.

Watopia Flat Extensions: Bald gibts neue Strecken!

Kürzlich sind Details zu neuen Strecken für die Karte Watopia unter dem Namen „Flat Extensions“ im Internet aufgetaucht.

Watopia Flat Extensions

Die Kollegen von ZwiftHacks haben bereits Insider-Infos bekommen. Demnach solle es im Rahmen der Flat Extension 6 neue Strecken geben.

Strecke 1: Whole Lotta Lava 
Distanz: 12,2 km
Höhenmeter: 160 m

Die Strecke beinhaltet den Volcano KOM, aber da der KOM bereits einige Höhenmeter beinhaltet, muss die restliche Strecke flach weitestgehend flach sein.

Strecke 2: The Uber Pretzel
Distanz: 126,1 km
Höhenmeter: 2362 m

Diese Strecke fügt fast 20km und 700 Höhenmeter von der Watopia Flat Extension zur bisher längsten Zwift Strecke Watopia Mega Pretzel hinzu.

Strecke 3: Tempus Fugit
Distanz: 25,1 km
Höhenmter: 37 m

Diese Strecke wurde bereits für die Tour of Watopia am 6. Mai angekündigt. „Tempus Fugit“ ist lateinisch und steht für „die Zeit fliegt“. Diesen Titel tragen auch einige Time Trial Rennen in Nord-Kalifornien.

Zwift sagt dazu: Wir bringen eine komplett neue Klimazone zu Zwift. Ein bisschen von Kalifornien und Arizona. Eine Brise Utah und etwas Colorado. Gut schütteln und fertig.

Bei neue 1,5 Höhenmeter pro Kilometer ist diese neue Strecke zukünftig die flachste im Sortiment. Damit sollte dann neben der Watopia Flat Route eine neue Alternative verfügbar sein.

Strecke 4: Bigger Loop
Distanz: 53,0 km
Höhenmeter: 692 m

Bei dieser Strecke handelt es sich vermutlich um eine Erweiterung der Strecke Big Loop mit der Flat Extension.

Strecke 5: Out And Back Again 
Distanz: 49,3 km
Höhenmeter: 344 m

Wie der Name sagt ist „Out And Back Again“ wahrscheinlich eine Wendepunktstrecke. Damit wäre das die erste Wendepunktstrecke in Zwift.

Strecke 6: Tick Tock
Distanz: 18,9 km
Höhenmeter: 68 m

Die Strecke „Tick Tock“ spielt vermutlich auch auf eine weitere zukünftige schnelle Strecke auf der neuen Watopia Flat Extension an.

Bilder

Und hier noch zwei Bilder von Zwift Hype zu den neuen Strecken auf den Watopia Flat Extensions:

 

Belegungsplan der Gästekarte für Februar

Heute ist in der Zwift Community der Belegungsplan für die Gästekarte im Februar 2019 aufgetaucht. Wie bereits im letzten Beitrag erwähnt, wird auf der Hauptkarte dauerhaft Watopia angeboten. Somit kann man sich also immer entscheiden zwischen 2 Karten. Dadurch kommt mehr Abwechslung ins Spiel und die Strecken sind nicht so voll.

Belegungsplan der Gästekarte im Februar 2019
10x London,  2x Richmond 12x New York 4x Innsbruck

Belegungsplan der Gästekarte Februar 2019

Neues Zwift Update bringt Gästekarte

Zwift hat der Community zugehört und jetzt eine Antwort auf die Fragen aller Fragen: Wie kann ich die Karte wechseln!? Seit dem letzten Game-Update gibt es neben der Hauptkarte Watopia eine zusätzliche Gästekarte die dann London, Richmond, New York oder Innsbruck sein kann.

Zwift Kartenauswahl

Vor dem Start einer Session kannst du nun jetzt also einfach Auswählen, ob du auf der Hauptkarte (Watopia) oder der Gästekarte fahren möchtest. Ähnlich wie früher die verfügbare Karte wird bei der Gästekarte jeden Tag eine andere angeboten. Die Belegung der Gästekarte wird einmal im Monat veröffentlicht.

Mit der neuen Gästekarte wird sich hoffentlich der gewaltige Anstrum und der Verkehr in Zwift etwas verteilen.

Diesen Winter ist es keine Seltenheit, dass über 10.000 Zwifter gleichzeitig online sind. Speziell bei Karten mit wenig Streckenkilometern kommt es da schnell zu hohem Verkehrsaufkommen.

Warum kann man nicht einfach aus allen Karten die auswählen, auf der man heute fahren möchte?
Zwift führt als Hauptgrund dafür an die Kartenauswahl nicht ganz zu öffnen, da sonst die Social-Experience zu kurz kommen würde. Wenn die Fahrer sich auf allen Karten verteilen würden, dann sei insbesondere in Sommermonaten wo ohnehin weniger Betrieb bei Zwift ist, teilweise tote Hose. Stattdessen hat man sich jetzt auf den Kompromiss geeinigt Watopia als Hauptkarte anzubieten und zusätzlich eine wechselnde Gästekarte bereitzustellen.

Außerdem ist auch weiterhin die Möglichkeit gegeben bei Events teilzunehmen, die in auf einer anderen Karte stattfinden als Watopia oder der Gästekarte.

Auch der World-Hack bzw. das Tool Zwift Preferences funktioniert weiterhin. Dabei wird dann die Hauptkarte (Watopia) durch die gewählte Karte überschrieben. Allerdings bist du dann auf dieser Karte alleine unterwegs.

Zwift Kartenplan für Dezember

Bereits heute ist der Zwift Kartenplan für Dezember 2018 aufgetaucht. Dieser zeigt euch an, an welchem Tag im Dezember, welche Karte standardmäßig auf Zwift angeboten wird. Demnach gibt es 15x die Karte Watopia, 9x London, 6x New York und 1x Innsbruck.

Zwift Kartenplan Dezember

Zwift Karte ändern

Wenn du die Karte und Strecke selbst auswählen willst, und nicht die vorgegebene offizielle Karte vom Plan fahren möchtest, dann kannst du das mit dem Programm Zwift Preferences von zwifthacks.com machen. Neben der Karte kannst du damit auch weitere versteckte Zwift Einstellungen wie zum Beispiel ERG-Modus bei Workouts, Lautstärke von Geräuschen, etc. verändern. Dabei wird die Konigurationsdatei pref.xml modifiziert, die immer beim Starten von Zwift geladen wird. Wenn die Konfguration in der Datei geändert wird, während Zwift gestartet ist, haben die Änderungen übrigens keinen Effekt. Das Tool gibt es übrigens für Windows und iOS.

Zwift Preferences – Ermöglicht es die Karte und Strecke selbst auszuwählen